Eilmeldung

Eilmeldung

Kein Zugang zu den Notleidenden in Syrien

Sie lesen gerade:

Kein Zugang zu den Notleidenden in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Im syrischen Rastan gehen die Truppen des Machthabers Baschar al-Assad offenbar mit unverminderter Härte gegen die Zivilbevölkerung sowie gegen Widerstandskämpfer vor. Dies geht aus Aufnahmen aus dem Internet hervor. Deren Wahrheitsgehalt konnte allerdings nicht überprüft werden. Rastan liegt in der Nähe der umkämpften Stadt Homs. Auf dem Amateurvideo beklagt eine ältere Frau den Mangel an Trinkwasser und Nahrung. In Homs selbst sind Hunderte Zivilisten seit mehr als zehn Tagen von jeder Hilfe abgeschnitten. Helfern des Komitees vom Internationalen Roten Kreuz wurde bisher kein sicherer Zugang zu den Notleidenden ermöglicht.
Auch die Beobachter-Mission der Vereinten Nationen konnte die am vergangenen Wochenende eingestellte Tätigkeit nicht wieder aufnehmen.
Die Militärbeobachter waren wiederholt beschossen worden.