Eilmeldung

Eilmeldung

Spaniens Bankensanierung kostet laut Gutachten 62 Milliarden

Sie lesen gerade:

Spaniens Bankensanierung kostet laut Gutachten 62 Milliarden

Schriftgrösse Aa Aa

Spanien braucht laut einem Gutachten bis zu 62 Milliarden Euro, um seinen Bankensektor zu sanieren. Der spanische Wirtschaftsminister Luis de Guindos sagte bei einem Treffen der EU-Finanzminister in Luxemburg, sein Land werde in den kommenden Tagen finanzielle Unterstützung beantragen.

Die Hilfe sollte aus dem permanenten Stabilitätsmechanismus kommen, der im Juli in Kraft tritt, so de Guindos, denn der ESM sei ideal für die Kapitalzufuhr für den Banksektor.

Spanien hatte zuvor erneut Rekordzinsen für Staatsanleihen zahlen müssen. Beim Finanzministertreffen wird daher die Forderung laut, Spanien sollte bei den Eurorettungsfonds den Ankauf seiner Anleihen beantragen. Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble sagte in Luxemburg, die Regeln für Anleihekäufe auf dem Sekundärmarkt seien bekannt. Es müsse lediglich ein Antrag gestellt werden.

Neben Spanien wird sich das Ministertreffen vor allem mit Griechenland befassen, das in Luxemburg eine Verlängerung von zwei Jahren für die Umsetzung seiner Sparauflagen beantragen will.