Eilmeldung

Eilmeldung

Stehender Beifall für Suu Kyi in London

Sie lesen gerade:

Stehender Beifall für Suu Kyi in London

Schriftgrösse Aa Aa

Die birmanische Oppositionschefin Aung San Suu Kyi ist von beiden Häusern des britischen Parlaments mit stehendem Beifall bedacht worden.
Die weltbekannte Friedens-Nobelpreisträgerin war als erste Politikerin, die weder Regierungschefin noch Staatsoberhaupt ist, eingeladen worden, eine Rede vor dem Parlament zu halten. Der Präsident des Unterhauses, John Bercow, hieß Suu Kyi als Bewusstsein eines Landes und Heldin der Menschheit willkommen. “Mein Land steht heute am Beginn einer Reise in eine bessere Zukunft”, sagte die Politikerin. “Es gilt noch viele Berge zu erklimmen, Abgründe zu überqueren und Hindernisse zu überwinden.” Suu Kyi appellierte an das Volk Großbritanniens sowie an die Völker der Welt, das Volk Birmas zu unterstützen. Die Rede Suu Kyis wurde mit standing ovations bedacht.
Zuvor war die Politikerin von Premierminister David Cameron empfangen worden. Aung San Suu Kyi, die sich auf ihrer ersten Europareise befindet, hatte vor Tagen mit zwei Jahrzehnten Verzögerung in Oslo den Nobelvortrag gehalten. 1991 hatte das Militärregime in Birma ihre Teilnahme an der Preisverleihung verhindert.