Eilmeldung

Eilmeldung

Marokko lädt zum Festival der Gnawa-Musik

Sie lesen gerade:

Marokko lädt zum Festival der Gnawa-Musik

Schriftgrösse Aa Aa

Das marokkanische Essawira lädt wieder zum Gnawa-Musikfestival. Die Gnawa sind eine Volksgruppe, deren Wurzeln in den Gebieten südlich
der Sahara liegen.

Die Gnawa-Musik hat sich aber für andere Einflüsse geöffnet: Die Musiker bei dem Festival kommen demzufolge auch aus anderen Ländern und ganz verschiedenen Stilrichtungen.

“Es ist toll hier, man spürt die Geschichte”, sagt der
französische Jazzgitarrist Sylvain Luc. “Ich hatte von
dieser Musik nicht allzuviel Ahnung. Bei diesen traditionellen Musikrichtungen ist es immer schön, wenn man sie vor Ort entdecken kann.”

Dass er und sein Trio es können, zeigen sie zusammen mit Abdeslam Alikane – er ist ein so genannter Maalem, ein Meister. Alikane gehört auch
zur künstlerischen Leitung des Festivals. Er sagt über seine Musik: “Die Wurzeln von Gnawa sind afrikanisch, aber der Aufbau ist marokkanisch.”

Einheimische Musiker kommen zusammen mit ausländischen Kollegen – ob aus Kuba, Frankreich oder Deutschland. Damit ist Essawira für die Gnawa-Musik zu einem wichtigen Ort geworden – in diesem Jahr zum fünfzehnten Mal.