Eilmeldung

Eilmeldung

Ronaldo straft auch kleine Sünden

Sie lesen gerade:

Ronaldo straft auch kleine Sünden

Schriftgrösse Aa Aa

Minute 79 im EM-Viertelfinale Portugal gegen Tschechien: Nani gibt den Ball von rechts rein, João Moutinho flankt in die Mitte, dort macht sich Cristiano Ronaldo frei und köpft zum 1:0. Nicht ganz unschuldig an Ronaldos Treffer war auch dessen Bewacher Gebre Selassie, der passte einen entscheidenden Moment lang nicht recht auf, Ronaldo schlüpfte an ihm vorbei nach vorn, und der Sack war zu.