Eilmeldung

Eilmeldung

Türkischer Kampfjet stürzt vor syrischer Küste ab

Sie lesen gerade:

Türkischer Kampfjet stürzt vor syrischer Küste ab

Schriftgrösse Aa Aa

Vor der Küste Syriens ist ein türkisches Kampfflugzeug ins Mittelmeer gestürzt.
Stundenlang war die Absturzursache unklar, dann häuften sich die Berichte über einen Abschuss durch die syrische Luftabwehr. Damaskus habe den Vorfall sogar eingeräumt und sich bei Ankara entschuldigt.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan bestritt diese Meldungen, noch könne er nicht sagen, ob der Kampfjet abgeschossen oder abgestürzt sei. “Uns liegen derzeit keine Informationen über das Schicksal unserer Piloten vor. Doch vier Schnellboote unserer Armee, Helikopter und eine syrische Rettungsmannschaft suchen gemeinsam nach ihnen,” so Erdogan.

Nach bisherigen Informationen ist unklar, ob der Kampfjet in internationalen oder in syrischen Hoheitsgewässern abstürzte. Die türkische Regierung hat ein sofortiges Treffen mit dem Militär anberaumt.

Das syrische Staatsfernsehen sendet unterdessen Amateuraufnahmen auf denen 25 Leichen zu sehen sind. Bei den Opfern soll es sich um Assad-treue Alawiten handeln, die in der Nähe von Aleppo von Rebellen getötet wurden.

Die Situation in Aleppo eskaliert, der Opposition zufolge eröffnete die syrische Armee an diesem Freitag Feuer auf Demonstranten.

Laut Menschenrechtsaktivisten sind allein am Donnerstag bei Kämpfen und schweren Zusammenstößen im Land fast 170 Menschen getötet worden. Die Gewalt errreichte damit einen neuen traurigen Höhepunkt.