Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Mursi macht sich an die Arbeit

Sie lesen gerade:

Ägypten: Mursi macht sich an die Arbeit

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach der Verkündung seines Sieges hat der neue ägyptische Präsident Mohammed Mursi bereits mit der Bildung seiner Regierung begonnen.

Der 60-Jährige führte diesbezüglich im Präsidentenpalast erste Gespräche und traf sich auch mit dem Chef des Militärrats, Feldmarschall Hussein Tantawi.

Die Generäle hatten zuvor die Macht des Präsidenten drastisch eingeschränkt und das gewählte Parlament aufgelöst. Jetzt laufen offenbar in den Kulissen Verhandlungen zwischen Militärrat und Muslimbruderschaft.

Beobachtern zufolge ist das Ringen um die Macht am Nil noch nicht zu Ende. Mursi soll offiziell am 30. Juni vereidigt werden.

Seine Anhänger halten auf dem Tahrir-Platz die Stellung: “Wir werden hier bleiben, bis das gewählte Parlamant wieder eingesetzt ist und unser Präsident über die Macht verfügt, die ihm zusteht.”

Nach Ansicht von internationalen Korrespondenten kommt auf das neue Staatsoberhaupt Mursi viel Arbeit zu. Eine neue Verfassung muss aufgesetzt werden, die Wirtschaft liegt am Boden, das Land ist tief gespalten und die Sicherheitslage prekär.