Eilmeldung

Eilmeldung

Putin in Nahost

Sie lesen gerade:

Putin in Nahost

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Präsident Wladimir Putin ist zu
einem Besuch in Israel eingetroffen.

Offizieller Anlass ist die feierliche
Einweihung eines Denkmals in der israelischen Küstenstadt Netanja bei Tel Aviv, das Putin im Beisein des israelischen Präsidenten Schimon Peres enthüllte. Das Denkmal erinnert an den Sieg der Sowjetarmee über Nazi-Deutschland.

Bei den Gesprächen in Jerusalem mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu standen nach Angaben der russischen Delegation das umstrittene iranische
Atomprogramm und die Lage in Syrien im Mittelpunkt.

Die UN-Vetomacht Russland verhinderte zusammen mit China bislang ein schärferes Vorgehen des UN-Sicherheitsrates gegen Damaskus.

Syrien ist der letzte wichtige militärische Verbündete Russlands im Nahen Osten.