Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Kämpfe bei Damaskus

Sie lesen gerade:

Schwere Kämpfe bei Damaskus

Schriftgrösse Aa Aa

Nur wenige Kilometer von der syrischen Hauptstadt Damaskus entfernt hat es nach Angaben der Opposition am Dienstag schwere Kämpfe gegeben.

Bei Auseinandersetzungen zwischen der syrischen Armee und Aufständischen in den Vororten Kudsaja und al-Hama seien mehrere Menschen getötet worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

Es war unklar, ob die Opfer Soldaten oder Rebellen waren.

Bei Kämpfen in verschiedenen Teilen des Landes sind am Dienstag insgesamt dutzende Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden.

Die Gewalt in Syrien, wo seit über einem Jahr ein Aufstand gegen die Regierung von Staatschef Baschar al-Assad blutig niedergeschlagen wird, hatte zuletzt deutlich zugenommen.

Der Vorsitzende der internationalen Untersuchungskommission zu Syrien, der Brasilianer Paulo Pinheiro, konnte nach wochenlanger Blockade durch Damaskus unterdessen nun doch das Land besuchen.

Dort hat Präsident Baschar Al-Assad am Dienstag die neue Regierung vereidigt.

Die Parlamentswahl vor einigen Wochen war von der Opposition boykottiert und als Farce bezeichnet worden. Sie stieß auch international auf Kritik.