Eilmeldung

Eilmeldung

Historische Geste der Versöhnung

Sie lesen gerade:

Historische Geste der Versöhnung

Schriftgrösse Aa Aa

Königin Elizabeth II. und der frühere nordirische IRA-Kommandeur Martin McGuinness haben sich die Hände gereicht. Es war das erste Mal, dass ein Mitglied des einstigen bewaffneten Widerstandes gegen die britische Krone in Nordirland der Königin persönlich gegenübertrat.

McGuinness ist seit 2007 stellvertretender Ministerpräsident einer All-Parteien-Regionalregierung in Belfast. Nach Angaben der Sinn-Fein-Partei sagte McGuinness zur Queen, ihr Treffen sei “ein kraftvolles Signal, dass Frieden schaffen Führung braucht”. Zum Abschied wünschte er der Königin in irischer Sprache alles Gute.

Anschließend besuchte die Queen das Titanic Museum. Die Titanic wurde in Belfast gebaut. Der zweitägige Nordirland-Besuch der Queen ist Teil der Feierlichkeiten zu ihrem 60. Thronjubiläum.

Vor dem Stormont, dem Sitz des nordirischen Regionalparlaments, warteten Tausende Schaulustige auf die Königin. Während des 1998 beendeten Nordirlandkonfliktes wurden 3600 Soldaten und Zivilisten getötet. Auch Lord Mountbatten, der Cousin der Queen wurde bei einem IRA-Anschlag getötet.