Eilmeldung

Eilmeldung

"Magic Mike", ein Stripper erzählt aus seinem Leben

Sie lesen gerade:

"Magic Mike", ein Stripper erzählt aus seinem Leben

Schriftgrösse Aa Aa

Steven Soderbergs neuester Film “Magic Mike” handelt von einem männlichen Stripper-Veteran, der einen Neuling ins Geschäft einführt und versucht, die Balance zwischen Job und wirklichem Leben zu finden.

Hauptdarsteller Channing Tatum arbeitete als 18-Jähriger selbst als Stripper. Für ihn war der Dreh eine komische Erfahrung.

Channing Tatum: “Es war ein bisschen komisch, um ehrlich zu sein. Als der Vorhang aufging, dachte ich ‘Will ich das noch einmal tun?’ ‘Will ich das wirklich tun?’ ‘Warum sollte ich das wieder tun?’ Das ist nicht etwas, was sie ohne Zögern einfach machen. Man steht vor etwa 250 Frauen, aber nackt. Das ist sehr demütigend.”

Auch wenn der Film auf Tatums Erfahrungen basiert, sind die Charaktere frei erfunden. Matthew McConaughey fand es schrecklich, vor der Kamera einen Striptease aufzuführen. Und der 22-jährige britische Schauspieler Alex Pettyfer sagt, dass dieser Film seine Einstellung zum Leben verändert hat.

“Magic Mike” feierte seine Premiere beim Los Angeles Film Festival und läuft ab 16. August in deutschsprachigen Kinos.