Eilmeldung

Eilmeldung

"Ich erwarte in Brüssel kontroverse Diskussionen"

Sie lesen gerade:

"Ich erwarte in Brüssel kontroverse Diskussionen"

Schriftgrösse Aa Aa

Beim EU-Gipfel diesen Donnerstag und Freitag in Brüssel soll der Kurs gegen die europäische Schuldenkrise festgelegt werden. Ratspräsident Herman Van Rompuy hatte im Einladungsschreiben mittelfristig auch eine Vergemeinschaftung der Schulden vorgeschlagen. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel ist scharf dagegen, Frankreichs Präsident nicht so sehr.

François Hollande:

“Wir brauchen Schritte in Richtung finanzieller Stabilität, das wissen wir wohl. Einer wie der andere versuchen wir, die Wirtschaftsunion zu vertiefen, die gemeinsame Geldpolitik und in der Zukunft die Politik, um Integration und Solidarität zu erreichen”.

Frankreich sieht sogenannte Eurobonds zumindest langfristig als geeignetes Mittel gegen Spekulationsgeschäfte gegen Eurostaaten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel:

“Ich sage, wir brauchen ein Mehr an Europa und ich glaube darin sind wir uns einig, wir brauchen ein funktionierendes Europa, darauf schauen die Märkte. Und wir brauchen ein Europa, das sich gegenseitig hilft, das ist der Geist, in dem wir arbeiten.”

In Berlin hatte Merkel tags zuvor noch gedroht, sie schließe Euro-Bonds aus, “so lange ich lebe”.

Sie mache sich keine Illusionen: “Ich erwarte in Brüssel kontroverse Diskussionen.”

Nick Parsons, Analyst bei der National Australia Bank:

“Man könnte es vielleicht so ausdrücken: Gebe ich jemandem meine Kreditkarte oder aber eine aufgeladene Zahlkarte für seine Ausgaben, bei der nach einem bestimmten Betrag Schluss ist. Offenbar versucht Frau Merkel aktiv zu vermeiden, Deutschlands Kreditkarten-Rating an die anderen weiterzugeben – und die machen dann damit, was sie wollen. “

Bereits jetzt haben die anderen Eurostaaten ihren Überziehungskredit bei der Bundesbank, genannt “Target 2”, gewaltig aufgebläht. Der Stand zur Zeit: knapp 700 Milliarden Euro. Zweimal der Bundeshaushalt.

mit dpa, AFP, Reuters