Eilmeldung

Eilmeldung

Katy Perry dokumentiert ihr Leben in "Katy Perry: Part of Me

Sie lesen gerade:

Katy Perry dokumentiert ihr Leben in "Katy Perry: Part of Me

Schriftgrösse Aa Aa

Die Sängerin Katy Perry beglückt ihre Fans in Kürze mit einem Dokumentarfilm. “Katy Perry: Part of Me” soll einen intimen Einblick in den glamourösen, verrückten und leidenschaftlichen Alltag der US-Sängerin geben.

Produziert hat sie den Streifen selbst – und lässt darin auch unangenehme Situationen nicht aus. Wie ihre Scheidung von dem britischen Schauspieler Russel Brand.

“Es war wichtig für mich, auch schwierige Momente im Film zu belassen. So ist es kein narzistisches Loblied darauf, wie großartig ich bin. So großartig bin ich nicht. Es gibt großartige Momente, aber dafür habe ich sehr hart gearbeitet. Ich halte es für wichtig, zu zeigen, dass es Hindernisse und Probleme im Leben der Menschen gibt, und dass es Ok ist, sie zu haben. Man muss sie nur überwinden.”

Der Film zeigt Perry auf und hinter der Bühne – und manchmal auch ungeschminkt.

“Ich will ehrlich sein. Das ist manchmal schwer zu schlucken. Und manchmal ist es nicht schmeichelhaft. Manche der Einstellungen im Film lassen schon sehr tief blicken. Da sehe ich nicht so gut aus. Ich werde nicht wunderschön ausgeleuchtet. Ich bin übersät mit Pickeln, aber ich denke, dass die Leute sich damit identifizieren können.”

Im Zentrum des Films steht Perrys Beziehung zu ihren Fans, die sie regelmäßig hinter der Bühne trifft.

“Katy Perry: Part of Me” läuft ab 23. August in den deutschen Kinos.