Eilmeldung

Eilmeldung

Zahlreiche Tote bei Doppelanschlag auf Kirchen in Kenia

Sie lesen gerade:

Zahlreiche Tote bei Doppelanschlag auf Kirchen in Kenia

Schriftgrösse Aa Aa

Mindestens 17 Menschen sind bei zwei zeitgleichen Anschlägen auf christliche Kirchen in Kenia getötet worden. Mehr als vierzig wurden verletzt.
 
Nach Angaben der Polizei stürmten vermutlich sieben bewaffnete, vermummte Männer die Kirchen in der Kleinstadt Garissa während des Gottesdienstes, warfen Granaten und schossen auf die Anwesenden.
 
Garissa liegt nahe der somalischen Grenze und des riesigen Flüchtlingslagers Dadaab. Von der Stadt aus führt das kenianische Militär Operationen gegen Rebellen im Nachbarland Somalia durch.
 
Unter den Opfern sollen sich auch zwei
Polizisten befunden haben. Die Angreifer entkamen zunächst. Zu den Anschlägen bekannte sich vorerst niemand. Die Behörden vermuten radikale Islamisten dahinter. Seit die kenianische Armee im Herbst anfing, in Somalia gegen die radikal-islamische Miliz Al-Schabaab vorzugehen, wurde Kenia mehrmals Ziel von Anschlägen. Die
Miliz bekämpft die somalische Zentralregierung und will einen islamischen Gottesstaat errichten.