Eilmeldung

Eilmeldung

Assad entzweit den Rest der Welt

Sie lesen gerade:

Assad entzweit den Rest der Welt

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem dringlichen Aufruf an die internationale
Staatengemeinschaft hat in Kairo eine Konferenz der Arabischen Liga und der syrischen Opposition begonnen. Ohne einen konkreten Zeitplan für ein Ende der Gewalt und einen Machtwechsel in
Syrien sei kein Fortschritt zu erzielen, warnte der Generalsekretär der Arabischen Liga, Nabil al-Arabi die 200 erschienenen Oppositionellen.

Nicht dabei: Die Deserteure der Freien Syrischen Armee und andere militante Aktivisten – weil nicht über eine ausländischen Militärintervention gesprochen werde.

Auch die fünf Uno-Vetomächte und mehrere Nahost-Staaten hatten auf einer Konferenz in Genf für eine
neue syrische Regierung votiert – auf Verlangen Russlands aber womöglich mit Machthaber Baschar al-Assad.

Das lehnt die syrische Opposition ab.

Die aktuelle Lage sei kein Dauerzustand, mahnte der türkische Außenminister Ahmet Davutoğlu in Kairo: Die 35.000 Syrer in der Türkei seien Gäste, keine Flüchtlinge.

mit dpa, AFP, Reuters