Eilmeldung

Fußballgloria tröstet Spanier kurz über die Wirtschaftsmisere hinweg

Sie lesen gerade:

Fußballgloria tröstet Spanier kurz über die Wirtschaftsmisere hinweg

Schriftgrösse Aa Aa

Die Fußballhelden kehren heim – und lassen die Spanier dank des 4:0 gegen Italien für einen Moment die Krise vergessen. Nach der – noch von der Öffentlichkeit abgeschirmten – Ankunft am Flughafen in Madrid standen ein Empfang beim König und eine Parade im offenen Bus durch die Stadt auf dem Programm. Jubelnde Spanier säumten die Straßen.

Zur offiziellen Siegesfeier am Cibeles-Brunnen am Abend wurden hunderttausende Fans erwartet.

Beim Fußball bleibt der Nationalstolz ungebrochen.

Doch für viele kehrt nach dem Fußballfest schon am Montag der Alltag ein: Schlangestehen vorm Arbeitsamt. Hier spielt man den Sieg eher herunter:

“Ministerpräsident Rajoy sollte seine Arbeit machen”, fordert ein Arbeitsloser. “Die Europameisterschaft hat unserem Land ein bisschen Freude gebracht, aber löst nicht die vielen Probleme, die Spanien hat.”

“Ich stehe schon wieder hier an, drei Monate hatte ich einen Job, und nun bin ich wieder arbeitslos. Und keiner kann helfen. Gottseidank haben wir den Fußball.”

Jeder vierte Spanier ist arbeitslos.

Doch Hoffnung ist am Horizont. Nicht nur die Hilfen für Spaniens Banken: Nach dem zweiten Europa- und dem Weltmeistertitel laufen sich die Spanier
jetzt für die WM im Brasilien in zwei Jahren warm.