Eilmeldung

Eilmeldung

Party statt Krise: Spanien feiert seine Fußballhelden

Sie lesen gerade:

Party statt Krise: Spanien feiert seine Fußballhelden

Schriftgrösse Aa Aa

Spaniens Fußballmannschaft ist unter dem Jubel der Nation heimgekehrt.

Im offenen Bus fuhren die neuen, alten Europameister durch die Hauptstadt Madrid zum Cibeles-Brunnen, wo traditionell Real Madrid seine Triumphe feiert.

Mit ihrem Rekordsieg – dem zweiten EM-Titel in Folge und dazwischen der WM-Titel – dem eindrucksvollen 4:0-Finale und dem besten Spieler des Turniers haben sie alles in den Schatten gestellt. Und den von Wirtschaftskrise und Schuldenberg gedemütigten Spaniern ein bisschen Stolz und Freude zurückgegeben.

Schon vor dem Antritt zur EM hatte Ministerpräsident Rajoy den “Roten” eingebläut, dass sie gewinnen müssen, um die Moral der Spanier zu heben.

Zwischendurch der Empfang beim König und Gruppenbild in Rot.

“Die Spanier sind stolz auf Euch, nicht nur, weil Ihr gesiegt habt, sondern weil Ihr, jeder Einzelne, gute Spieler seid, und weil Ihr eine tolle Mannschaft seid”, lobte Juan Carlos in seiner Ansprache. “Das ist die Frucht Eurer selbst, Eures Wissens, Eures Könnens, Eurer Arbeit und Eures Eifers. Ganz besonders ist es die Leistung von Vicente del Bosque, der großartige Arbeit geleistet hat, und der wusste, wie man durchhält.”

Am Abend gab es dann mit tausenden Fans die offizielle Siegesfeier. Und – nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Jetzt läuft sich Spanien für die Weltmeisterschaft in Brasilien warm. Die anderen Mannschaften graust’s…