Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien gewinnt EM-Finale gegen Italien mit 4:0

Sie lesen gerade:

Spanien gewinnt EM-Finale gegen Italien mit 4:0

Schriftgrösse Aa Aa

Sie sind die Champions, das derzeitige Nonplusultra im europäischen Fußball: Spanien ist der Sieger der Europameisterschaft 2012. Im so furiosen wie historischen Finale von Kiew schlug das Team von Trainer Vicente del Bosque Italien mit 4:0. Die Tore schossen David Silva (14. Minute), Jordi Alba (41.), Fernando Torres (84.) und Juan Mata (88.).

Damit hat Spanien seinen Titel erfolgreich verteidigt. Die Mannschaft gewann bereits die EM vor vier Jahren, vor zwei Jahren wurde “La Furia Roja” zudem Weltmeister. Spanien ist die erste Mannschaft, der zwei EM-Siege und inklusive der WM drei Titelgewinne in Folge gelangen. Dabei hatten bei solchen Turnieren bislang immer die Italiener die Duelle mit Spanien für sich entschieden.

Es war ein rasantes Spiel, ein Spiel, das zum Feuerwerk passte, das nach dem Finale über dem Olympiastadion von Kiew abgefackelt wurde. Ein Spiel, bei dem die Italiener ab der 61. Minute nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Thiago Motta mit nur zehn Mann auf dem Platz standen, die Fans, die Tifosi, am Boden. Der letzte und bisher einzige Sieg der Squadra Azzurra bei einer EM war 1968.