Eilmeldung

Eilmeldung

IWF: Düstere Prognose für US-Konjunktur

Sie lesen gerade:

IWF: Düstere Prognose für US-Konjunktur

Schriftgrösse Aa Aa

Der Internationale Währungsfonds ist für die nahe wirtschaftliche Zukunft der USA wenig optimistisch. IWF-Chefin Christine Lagarde sagte, wenn die anstehenden Herausforderungen ignoriert würden, könnte sich das Wirtschaftswachstum in der zweiten Jahreshälfte weiter verlangsamen. Lagarde forderte daher rasches Handeln. “Die US-Wirtschaft erholt sich nur sehr langsam und ist bei einer Verschärfung der Schuldenkrise in der Eurozone offensichtlich auch einem Ansteckungsrisiko ausgesetzt”, sagte Lagarde. “Wir meinen, dass die US-Regierung nicht viel Spielraum hat, aber sie sollte den vorhandenen Spielraum nützen, um die kurzfristige Erholung zu stützen und die mittelfristigen Herausforderungen bald anzugehen, sowohl was die Zukunftsfähigkeit des Finanzsektors als auch was die hier nötigen Reformen anbelangt.”

Für 2012 sagt der IWF den USA ein Wachstum von nur zwei Prozent voraus. Kernprobleme sind demnach weiterhin der schwache Konsum, die hohe Arbeitslosigkeit sowie der angeschlagene Immobilienmarkt.