Eilmeldung

Eilmeldung

Jubiläumsreisen: Queen in Schottland

Sie lesen gerade:

Jubiläumsreisen: Queen in Schottland

Schriftgrösse Aa Aa

Anlässlich ihres diamantenen Thronjubiläums schaut die Queen auch in Schottland vorbei. Zum Auftakt bekam Elisabeth die Zweite gemäß einer alten Tradition in Edinburgh die Schlüssel der Stadt überreicht. Sie gab sie danach an Vertreter der schottischen Hauptstadt zurück.

Mit dabei auch Prinz Philip, der Herzog von Edinburgh.

Eine Woche lang bleibt die Queen im nördlichen Landessteil des Vereinigten Königreichs, in dem etliche über die Abspaltung nachdenken. Mehrere Gottesdienste und Stadtbesuche stehen auf dem Programm sowie eine Zeremonie, bei der die Königin ihren Enkel Prinz William zum Ritter schlagen wird.

Derweilt trommelt der Regierungschef Schottlands, der Erste Minister Alex Salmond, für die Unabhängigkeit. In zwei Jahren sollen die Schotten bei einem Referendum über die Abspaltung von Großbritannen entscheiden. Die Regierungspartei, die die absolute Mehrheit im schottischen Regionalparlament hat, ist dafür. Vor kurzem haben aber auch die Befürworter der Einheit mit Großbritannien ihre Kampagne gestartet. Diese wird von Alistair Darling geleitet, der einst Finanzminister Großbritanniens war.