Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Noch eine Konferenz der hohen Tiere

Sie lesen gerade:

Syrien: Noch eine Konferenz der hohen Tiere

Schriftgrösse Aa Aa

Russland will am kommenden Freitag nicht an der geplanten Konferenz der “Freunde Syriens” in Paris teilnehmen – dazu zählen mehrere Dutzend Staaten und internationale Organisationen.

Anstattdessen will Russland laut Agentur Interfax auf einer weiteren Konferenz in Moskau eine Lösung suchen. Dort sollten dann auch alle syrischen Konfliktparteien teilnehmen.

Außenminister Sergej Lawrow:

“Ich meine, dass wir nach dem Start des Genfer Prozesses andere Aktivitäten nicht mehr brauchen wie ein Treffen von 150 Ländern in Paris. Wenn so viele mitreden, kann man kaum ernsthafte Gespräche über die Beilegung des Konflikts in Syrien erwarten.”

Vertreter der syrischen Opposition kämen nächste Woche nach Moskau, sagte Lawrow laut Interfax.

Die Genfer Syrien-Konferenz der fünf Uno-Vetomächte und mehrerer Nahost-Staaten war für eine Übergangsregierung eingetreten.
Syriens Opposition, in Kairo versammelt, hatte den Plan abgelehnt, weil er keinen automatischen Abgang Baschar al-Assads vorsah.

Russland gehört mit China zu den traditionellen Unterstützern Syriens. Moskau war bereits zwei früheren Konferenzen der Freunde Syriens ferngeblieben – Ende Februar in Tunis und im April in Istanbul.

mit Reuters, AFP, AP