Eilmeldung

Eilmeldung

Ukrainisches Sprachgesetz unter Tumulten gebilligt

Sie lesen gerade:

Ukrainisches Sprachgesetz unter Tumulten gebilligt

Schriftgrösse Aa Aa

Das ukrainische Parlament hat am Dienstag das umstrittene Sprachgesetz angenommen. Es sieht vor, dass neben dem Ukrainischen die Sprachen von Minderheiten als Regionalsprachen offiziellen Charakter bekommen. Vor der Abstimmung kam es zu tumultartigen Szenen. Die Opposition verließ das Plenum. 241 der 360 anwesenden Abgeordneten der Obersten Rada stimmten dann für das Gesetz.

In Gebieten mit einem Anteil von wenigstens 10 Prozent Muttersprachlern kann eine von 18 Minderheitensprachen, zu denen neben Russisch auch Deutsch zählt, zur Regionalsprache erhoben werden. Konkret bedeutet das Gesetz die Stärkung der Russischen Sprache. Russisch ist die Muttersprache der Mehrheit der Bevölkerung im Osten und Süden der Ukraine. Deshalb protestieren vor allem ukrainische Nationalisten gegen das Gesetz. Sie befürchten neben der Unterdrückung des Ukrainischen auch ein Abdriften des Landes Richtung Russland.