Eilmeldung

Eilmeldung

Air-France-Absturz: Erst versagte die Technik, dann die Piloten

Sie lesen gerade:

Air-France-Absturz: Erst versagte die Technik, dann die Piloten

Schriftgrösse Aa Aa

Technisches Versagen und Fehler der Piloten sind die Ursache für den Absturz einer Air France-Maschine auf dem Flug von Rio nach Paris vor drei Jahren gewesen. Das ist das Ergebnis der französischen Flugunfallermittler, die am Donnerstag ihren Abschlussbericht vorgelegt haben. Laut dieses Berichts hatte eine Vereisung der Sonden zur Geschwindigkeitsmessung des Flugzeugs zu fehlerhaften Daten im Cockpit geführt. Die Piloten seien mit diesem durchaus lösbaren Problem überfordert gewesen und hätten die Kontrolle verloren.

“Kurz nachdem der Autopilot ausgefallen war hört man auf den Bändern den Piloten sagen, ich habe die Kontrolle. Aber er korrigierte den Kurs zu stark und zog zu heftig am Steuerknüppel. Die Piloten bekommen jedoch auch kein Training für manuelle Flüge in dieser Höhe.”

Die Ermittler schlugen in ihrem Gutachten auch eine verbesserte Pilotenschulung und Verbesserungen an den Anzeigen im Cockpit vor. Bei dem Absturz der Maschine, die sich auf dem Weg von Rio de Janeiro nach Paris befand, waren am 1. Juni 2009 228 Menschen ums Leben gekommen.