Eilmeldung

Eilmeldung

Leitzinssatz im Euroraum so niedrig wie nie zuvor

Sie lesen gerade:

Leitzinssatz im Euroraum so niedrig wie nie zuvor

Schriftgrösse Aa Aa

Die EZB hat den Leitzinssatz für den Euroraum auf ein historisches Tief gesetzt: Erstmals seit Einführung des Euro senkte der EZB-Rat den Leitzins unter ein Prozent, nämlich um 25 Basispunkte auf 0,75 Prozent. Die Zinssenkung war im Vorfeld bereits erwartet worden, als Reaktion auf die ausufernde Schuldenkrise und die drohende Ausbreitung der Rezession.

Aber auch in anderen Ländern liegen die Zinsen derzeit extrem niedrig: Die Bank of England beließ den Leitzinssatz zwar bei 0,5 Prozent, beschloss jedoch eine Ausweitung ihres Programms zum Kauf von Wertpapieren. In den USA und in Japan sind die Zinsen so niedrig wie nie zuvor.

EZB-Präsident Mario Draghi zeigte sich für die Zukunft nicht sehr optimistisch: Zwar werde die Inflation in der Eurozone mittelfristig bei der Zielvorgabe der EZB von unter aber nahe bei zwei Prozent liegen, sagte er. Gleichzeitig bleibe aber das Wirtschaftswachstum schwach, es gebe große Vertrauensprobleme und die Stimmung sei ungewiss.

Die Banken im Euroraum kommen mit der Zinssenkung so günstig wie nie zuvor an Geld. Vor allem den Krisenländern Spanien und Italien dürfte die Maßnahme Luft verschaffen. Experten warnen jedoch, dass der Bankenwettbewerb verzerrt werden könnte – und dass es nur eine kurzfristige Atempause geben werde. Der IWF hatte sich im Vorfeld dezidiert gegen eine Zinssenkung ausgesprochen.