Eilmeldung

Eilmeldung

Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi nimmt Parlamentsarbeit auf

Sie lesen gerade:

Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi nimmt Parlamentsarbeit auf

Schriftgrösse Aa Aa

Myanmars Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi hat gut drei Monate nach ihrem Wahlsieg die Parlamentsarbeit aufgenommen. Am Montag erschien sie zum ersten Mal bei einer regulären Sitzung in der Hauptstadt. Bei ihrer Ankunft im Parlament sagte sie, sie werde versuchen ihr Bestes für ihr Land zu geben.

Am 1. April hatte Suu Kyi mit ihrer Partei, der Nationalliga für Demokratie, bei Nachwahlen 43 von 45 Sitzen gewonnen. An der von der damaligen Junta organisierten Wahl im November 2010 hatte die NLD nicht teilgenommen. Die 67-jährige Suu Kyi hatte unter der Junta 15 Jahre lang unter Hausarrest gestanden. Der Friedensnobelpreis war ihr bereits 1991 für ihren gewaltlosen Einsatz für Demokratie und Menschenrechte zugesprochen worden.