Eilmeldung

Eilmeldung

Assad will "schrittweisen Frieden" in Syrien

Sie lesen gerade:

Assad will "schrittweisen Frieden" in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat einen “schrittweisen Frieden” für sein Land vorgeschlagen. Das sagte der UN-Sondergesandte Kofi Annan nach Gesprächen mit dem syrischen Präsidenten in Damaskus. Demnach soll dort, wo die schlimmste Gewalt herrsche, mit dem Friedensplan begonnen werden. Einzelheiten, wie Assad sich den “schrittweisen Frieden” vorstellt, gab Kofi Annan nicht bekannt.

Annan wiederholte, der Iran solle sich an einer Konfliktlösung beteiligen, Teheran könne seinen Einfluss auf Syriens Präsident Baschar al-Assad nutzen, um die Gewalt in dem Land zu beenden.

Die Kämpfe in Syrien zwischen Regierungsgegnern und Soldaten des Präsidenten gingen unvermindert weiter.

Russland schickte unterdessen erneut
Kriegsschiffe zu seiner Marinebasis in Syrien.
Die UN-Vetomacht Russland gilt als enger Partner Assads.