Eilmeldung

Eilmeldung

Bergleute marschieren auf Madrid

Sie lesen gerade:

Bergleute marschieren auf Madrid

Schriftgrösse Aa Aa

Spanische Bergleute aus allen Teilen des Landes sind zu Protesten in der Hauptstadt Madrid eingetroffen.

Die Minenarbeiter wollen vor allem gegen die Kürzung der Kohle-Subventionen demonstrieren.
Im Zuge der vereinbarten Sparmaßnahmen will die Regierung die Fördergelder um mehr als 60 Prozent zusammenstreichen. Dagegen wenden sich die Kumpel,- die Regierung will aber bei ihrer Planung bleiben.

Dieser Bergmann zeigt sich erstaunt angesichts des großen Zuspruchs der Bevölkerung in Madrid:
“Das ist schon beeindruckend, soviele Leute! Es heißt, Madrid sei eine Stadt der Reichen aber das stimmt nicht, es ist eine Arbeiterstadt. Wir wurden hier genauso warm willkommen geheißen wie vorher anderswo auf unserer Route.”

Doch trotz all der Unterstützung durch die Bevölkerung,- die Minenarbeiter kämpfen auf verlorenem Posten: der Abbau der Kohle ist unwirtschaftlich, der Strukturwandel unaufhaltsam.

Noch vor wenigen Jahren gab es allein in der Region Asturien rund 30 Tausend Bergleute,- jetzt sind es nur noch rund ein Viertel.