Eilmeldung

Eilmeldung

Bald griechische Wut in Spanien?

Sie lesen gerade:

Bald griechische Wut in Spanien?

Schriftgrösse Aa Aa

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy will mit zusätzlichen Sparmaßnahmen in den nächsten Jahren bis zu 65 Milliarden Euro einsparen.

In Madrid kommt es derweil zu immer massiveren Protesten gegen die Einsparungen, so erklärt dieser Bergmann:“Wir als einfache Arbeiter sollen den Gürtel für Andere enger schnallen: für Banker und solche, die ihre Steuern nicht zahlen. Das Leid dieser Krise ist sehr ungleich verteilt.”

Andere Demonstranten fordern Konsequenzen für die Politik: Rajoy solle persönlich Verantwortung für die unverändert negative wirtschaftliche Lage übernehmen und zurücktreten:“Was er jetzt tun sollte, wenn er noch etwas Würde im Leib hat? Seine Hut nehmen natürlich! Er hat die Wähler belogen!”

Die Wut der Bevölkerung jedenfalls steigert sich merklich: bei einer Demonstration von Bergarbeitern gegen Kürzungen im Steinkohlebergbau wurden erstmals mehrere Menschen verletzt. Es kam zu gewalttätigen Ausschreitungen mit der Polizei.