Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Berlusconi mischt wieder mit


Italien

Berlusconi mischt wieder mit

Ist “nach Berlusconi” “vor Berlusconi”? Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi will bei der Wahl im kommenden Frühling möglicherweise wieder kandidieren. Es gebe eine wachsende Gruppe von Unterstützern für Berlusconi, sagte sein enger Vertrauter Angelino Alfano. “Ich denke, dass er am Ende entscheiden wird anzutreten.”

Gaetano Quagliariello, Popolo della Libertà (PDL, “Volk der Freiheit”):

“Eigentlich hat Berlusconi die polititsche Bühne nie verlassen. Er bleibt der Chef. Wenn einer die verschiedenen Richtungen der Mitte-Rechts-Koalition zusammenbringen kann, dann er.”

Und selbst die Opposition freut sich – mit ironischem Unterton.

Rosy Bindi (Demokratische Partei):
“Wenn sich das bestätigt, werden die Italiener über diesen neuen Kandidaten schätzen. Das wäre wie eine Zugabe.”

Hintergrund der Comeback-Gerüchte nach dem erzwungenen Rücktritt Ende 2011 ist der Volksmund. Die Zeitung “Corriere della Sera” zitiert eine Umfrage. Danach käme Berlusconis Partei ohne Berlusconi auf 10 Prozent, mit ihm als Parteichef auf 18, und auf 30 Prozent mit dem dann fast 77jährigen als Spitzenkandidat auf den Wahlplakaten.

mit ANSA, dpa

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Lawine am Mont Blanc tötet neun Bergsteiger