Eilmeldung

Eilmeldung

Tanklasterbrand in Nigeria

Sie lesen gerade:

Tanklasterbrand in Nigeria

Schriftgrösse Aa Aa

Im Süden Nigerias sind beim Brand eines mit Treibstoff beladenen Lastwagens mehr als hundert Menschen getötet worden, Dutzende wurden verletzt.

Hunderte von Menschen waren den Behörden zufolge zum Unfallort nahe der Ortschaft Okogbe (Bundesstaat Rivers) im Nigerdelta gekommen. In Windeseile hatte sich herumgesprochen, dass Treibstoff aus einem umgekippten Tanklaster fließen würde. Die Anwohner versuchten, den Treibstoff in Töpfe, Dosen und Kleinkanister zu füllen.

Dann fing der LKW Feuer und ging in Flammen auf. 93 Menschen verbrannten den Angaben zufolge direkt an der Unfallstelle, andere erlagen im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

In der ölreichen Region Nigerias kommt es immer wieder zu verheerenden Bränden, weil die meist bitterarmen Bewohner versuchen, kostenlos an Treibstoff zu kommen. Oft gibt es Unfälle, wenn Ölleitungen illegal angezapft werden. Im November 2009 starben im Bundesstaat Anambra bei der Explosion eines mit Benzin gefüllten Tankwagens mehr als 70 Menschen.