Eilmeldung

Eilmeldung

Krieg und Chaos drohen in Mali

Sie lesen gerade:

Krieg und Chaos drohen in Mali

Schriftgrösse Aa Aa

In Mali trainieren Männer und Frauen aus dem abgetrennten Norden des Landes, um ihre Heimat von Islamisten zurückzuerobern.

Frankreichs Außenminister Laurent Fabius hatte eine Militärintervention für wahrscheinlich erklärt.

Faktisch ist das westafrikanische Land gespalten:

Im Süden herrscht seit einem Militärputsch im März politischer Stillstand, der Übergangspräsident Dioncounda Traoré hat sich nach Übergriffen eines wütenden Mobs ins französische Exil geflüchtet.

Den Norden kontrollieren islamistische Rebellen mit Al-Kaida-Kontakten.

Sie haben in den vergangenen Tagen in Timbuktu mindestens acht von sechzehn schützenswerten islamischen Mausoleen zerstört – und weltweite Proteste ignoriert.

Die Unicef warnt vor einer Hungersnot unter Malis 14 Millionen Einwohnern. Immer mehr Kinder und Frauen würden Opfer der Wirren in dem Wüstenstaat.

mit Reuters, AFP