Eilmeldung

Eilmeldung

Dritter Tour-Etappensieg für André Greipel

Sie lesen gerade:

Dritter Tour-Etappensieg für André Greipel

Schriftgrösse Aa Aa

Auf der 13. Etappe der Tour de France ging es am französischen Nationalfeiertag langsam aber sicher in Richtung Pyrenäen. Und es sollte ein deutsches Fest werden.

Früh bildete sich eine Ausreißergruppe, der Däne Michael Morkov wurde als Letzter dieser Mutigen am Mont St. Clair gestellt.

Die Unruhe vor dem Finish drückte sich in einem Sturz aus, schon ehe es richtig um die Wurst ging.

Bradley Wiggens, der Mann in Gelb, fuhr für seinen Kollegen Evald Boasson Hagen den Sprint an, aber es nützte nichts. Am Ende wurde es mal wieder ein Zweikampf zwischen dem Slowaken Peter Sagan und André Greipel aus Deutschland. Die beiden endschnellsten Männer des Feldes schenkten sich nichts – das Zielfoto musste über Sieger und Besiegten entscheiden: Greipel war einen Wimpernschlag eher da – der dritte Etappensieg für den Rostocker bei der diesjährigen Tour.

Unter den ersten Zehn des Gesamtklassement tat sich nichts. Wiggens geht als Führender in die Pyrenäen, sein Edelhelfer Christopher Froome ist Zweiter, wird seinem Kapitän den Toursieg aber wohl kaum streitig machen dürfen. Am Sonntag stehen 191 Kilometer und drei Bergwertungen auf dem Programm.