Eilmeldung

Eilmeldung

Rotes Kreuz erklärt Syrien-Konflikt zum Bürgerkrieg

Sie lesen gerade:

Rotes Kreuz erklärt Syrien-Konflikt zum Bürgerkrieg

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kämpfe zwischen den Truppen der syrischen Regierung und den Rebellen der Syrischen Befreiungsarmee nähern sich Medienberichten zufolge der Hauptstadt Damaskus. Bisher waren Gefechte hauptsächlich aus den Gegenden um Idlib, Homs und Hama gemeldet worden.

Mit der Ausweitung der Kampfzonen hat das Internationale Rote Kreuz die blutigen Auseinandersetzungen nun offiziell als Bürgerkrieg eingestuft. Angriffe auf Zivilisten gelten damit als strafbare Kriegsverbrechen. Bei den Angriffen auf das Dorf hatten die Soldaten nach Angaben von UN-Beobachtern wohl vor allem Deserteure im Blick. Ein junger Mann verlor dabei seine Brüder: “Alle drei haben sie umgebracht. Einer war ein Überläufer, die anderen Zivilisten. Sie haben sie getötet, verbrannt und ihre Leichen mitgenommen.”

Das syrische Regime wies jegliche Schuld an dem Massaker von sich. Ein Sprecher des syrischen Außenministeriums sagte, die Armee habe in dem Dorf 37 Kämpfer und zwei Zivilisten getötet. Oppositionelle sprachen hingegen von 200 Toten, darunter Frauen und Kinder.