Eilmeldung

Eilmeldung

Athen und Madrid sammeln Geld ein

Sie lesen gerade:

Athen und Madrid sammeln Geld ein

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenland scheint auf den Anleihemärkten wieder etwas Fuß zu fassen: Das schuldengeplagte Land versteigerte dreimonatige Schatzwechsel im Volumen von 1.625 Milliarden Euro. Die Rendite lag mit 4,28 Prozent leicht unter jener bei der letzten vergleichbaren Auktion im Juni. Damals hatte Athen Zinsen in Höhe von 4,31 Prozent zahlen müssen.

Auch Spanien hat sich am Markt frisches Geld besorgt. Eine Auktion von Anleihen mit Laufzeiten von 12 und 18 Monaten stieß auf großes Interesse bei den Anlegern. Insgesamt sammelte Madrid 3,5 Milliarden Euro ein. Die Renditen gingen im Vergleich zur letzten Auktion etwas zurück. Für 12-monatige Papiere betrugen sie 3,92, für 18-monatige Bonds 4,24 Prozent.