Eilmeldung

Eilmeldung

Aus der Dunkelheit ins Licht - Jon Lord tot

Sie lesen gerade:

Aus der Dunkelheit ins Licht - Jon Lord tot

Schriftgrösse Aa Aa

Jon Lord, langjähriger Keyboarder der britischen Hardrock-Band Deep Purple, ist tot. Lord starb in einem Londoner Krankenhaus an den Folgen einer Krebserkrankung.

“Jon geht aus der Dunkelheit ins Licht” hieß es auf der offiziellen Internetseite des Musikers. Jon Lord war auch Co-Komponist einiger der bekanntesten Songs der Band, darunter “Smoke on the Water” und “Child in Time”.

Mit dem 1969 in London aufgenommenen Livealbum “Concerto for Group and Orchestra” gilt Jon Lord als Vater der Verbindung von Rock- und Orchestermusik.

Bis 1976 bildete er zusammen mit Ritchie Blackmore den kreativen Kern der Band und war damit mitverantwortlich für Millionen verkaufter Platten.

Nach anderen Engagements, etwa bei der Blues-Hardrock-Formation Whitesnake, kam die Band im Jahr 1984 noch einmal zusammen. Im Frühjahr 2002 stieg Lord gesundheitsbedingt endgültig aus. Jon Lord starb im Alter von 71 Jahren.