Eilmeldung

Eilmeldung

Polen sorgt sich um Milchpreise

Sie lesen gerade:

Polen sorgt sich um Milchpreise

Schriftgrösse Aa Aa

Die Milchpreise fallen. Einige EU-Länder, darunter Polen und Litauen, sind besorgt, dass es ähnlich wie 2009 zu einer Krise kommen könnte, und forderten die Europäische Kommission auf, die Landwirte vor weiteren Einbußen zu schützen.

Die in einigen Teilen Europas sinkenden Einkaufspreise für Milch waren eines der Themen bei dem jüngsten Treffen der EU-Landwirtschafts- und Fischerei-Minister in Brüssel. Man wolle die Marktentwicklung in den kommenden Wochen aufmerksam verfolgen, versprach Landwirtschafts-Kommissar Dacian Ciolos. Bevor Hilfsmaßnahmen beschlossen würden, sei jedoch eine Untersuchung notwendig. Zur Zeit sind die durchschnittlichen Milchpreise jedoch fast ein Drittel höher als 2009.

Im Zusammenhang mit den Fischbeständen in EU-Gewässern kommt die Kommission zu dem Schluss, dass sich diese in den vergangenen Jahren erholt haben. Vor allem in den Meeren Nordeuropas sind die Bestände von Seelachs, Scholle und Hering wieder angewachsen. Mehr als die Hälfte aller Fischbestände werden aufgrund nachhaltiger Kriterien gefangen.