Eilmeldung

Eilmeldung

Wütende Londoner Taxifahrer sorgen für Verkehrschaos

Sie lesen gerade:

Wütende Londoner Taxifahrer sorgen für Verkehrschaos

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als 200 aufgebrachte Londoner Taxifahrer haben am Dienstag für ein Verkehrschaos im Regierungsviertel gesorgt. Aus Protest gegen die Sonderspuren für die Olympischen Spiele veranstalteten sie vor dem Parlament ein Hupkonzert und brachten den Verkehr um den Parliament Square zum Erliegen.

“Ich bin in meiner eigenen Stadt ein Bürger zweiter Klasse. Warum sollten Taxis die Olympiaspuren nicht nutzen dürfen? Wir sind Taxifahrer. Das sind unsere Spuren! Das beeinträchtigt meinen Job!” klagt ein Cabbie, und seine Kollegin meint: “Das ist nur frustrierend. Sie haben die Taxis für die Bewerbung genutzt und jetzt lasen sie uns fallen”

“Wer will in meinem Taxis fahren, wenn es doppelt so viel kostet wie sonst? Ich will das Geld nicht. Sie haben uns mit den Spielen Geschäft versprochen, aber so will ich kein Geld verdienen”, findet ein anderer Taxifahrer und sein Kollege fürchtet: “Das wird unser Geschäft schwer beeinträchtigen. Und auch die Passagiere”.

Ab 25. Juli werden einige Bus und Taxispuren in London zu Olympiaspuren umgewandelt. Nur Athleten, Offizielle und zugelassene Fahrzeuge dürfen sie nutzen. Wer dagegen verstößt muss £
130 (€ 165) Strafe zahlen.