Eilmeldung

Eilmeldung

Annan in Moskau: Reden für den Frieden

Sie lesen gerade:

Annan in Moskau: Reden für den Frieden

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Tage vor Ende des Mandats der
UN-Beobachtermission hat der Sondergesandte für Syrien Kofi Annan in Moskau erneut für eine Resolution gegen die Regierung Baschar al-Assads geworben. Russland zeigt sich gesprächsbereit, verweigert aber weiterhin jegliche Drohung gegen Damaskus.

Der oppositionelle Syrische Nationalrat hingegen sieht eine Resolution als letzte Chance den Friedensplan Kofi Annans doch noch umzusetzen, so dessen Sprecherin Bassma Kodmani: “Wir haben ein Vorgehen wie in Libyen nie befürwortet, denn wir kennen den Preis dafür. Und das sollte auch Russland wissen, das ja immernoch die Entscheidung des Sicherheitsrats verhindert. Eine Resolution nach Kapitel sieben der UN-Charta ist aus unserer Sicht vielmehr ein Mittel militärisches Eingreifen zu verhindern.”

Unterdessen greifen syrische Rebellen in ihrer Operation “Erdbeben” verstärkt Damaskus an. Nach Angaben von Aktivisten setzt Assads Armee Kampfhubschrauber gegen die Oppositionellen ein. Ein Helikopter sei von den Rebellen zum Absturz gebracht worden.