Eilmeldung

Eilmeldung

Kuba: Drastische Einfuhrzölle für Privatimporte

Sie lesen gerade:

Kuba: Drastische Einfuhrzölle für Privatimporte

Schriftgrösse Aa Aa

Kuba erhebt ab 3. September von Privatreisenden Einfuhrzölle. Wer mehr als einmal im Jahr auf die Karibikinsel reist, muss künftig pro Kilogramm Gepäck 10 US-Dollar Zoll zahlen, wenn er Waren im Wert von mehr als 50 US-Dollar einführen will. Der Zoll wird auf persönliche Gebrauchsgüter wie Schuhe, Parfüm, Kleidung und Haushaltsgegenstände erhoben.

“Junger Mann, was soll ich sagen? Mir gehört der Flughafen nicht. Wenn ich zahlen muss, zahle ich”, sagt Josefina, die aus Miami kommt.

Die Maßnahme richtet sich gegen die “Lastesel”, die Waren aus Miami privat nach Kuba importieren und sie dort weiterverkaufen. Durch die Wirtschaftsreformen sind viele kleine Handelsgeschäfte entstanden, die auf “informelle Importe” angewiesen sind.