Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: UNO verlängert Beobachtermission

Sie lesen gerade:

Syrien: UNO verlängert Beobachtermission

Schriftgrösse Aa Aa

Der UN-Sicherheitsrat in New York hat sich auf eine Verlängerung der Beobachtermission in Syrien um 30 Tage geeinigt.

Nach Angaben von Diplomaten geht es vor allem darum, den Beobachtern Zeit zu geben, um ihren Abzug aus dem Land vorzubereiten.

In der Resolution heißt es, das Mandat der Beobachter könne nur ein weiteres Mal verlängert werden, wenn keine schweren Waffen mehr in den syrischen Städten zum Einsatz kämen und sich die Regierungstruppen zurückziehen würden.

Insgesamt befinden sind derzeit noch 400 UN-Mitarbeiter in Syrien. Ursprünglich sollten sie die Umsetzung von Kofi Annans Friedensplan überwachen. Die für Mitte April vorgesehene Waffenruhe wurde jedoch nie wirklich eingehalten.
Die Beobachter gerieten bei ihren Einsätzen zunehmend zwischen die Fronten. Woraufhin sie im Juni ihre Arbeit wegen der erhöhten Gefahr vorerst einstellten.