Eilmeldung

Eilmeldung

Gedenken in Norwegen

Sie lesen gerade:

Gedenken in Norwegen

Schriftgrösse Aa Aa

Norwegen hat am Sonntag der Opfer der Anschläge von Oslo und Utøya gedacht. Ministerpräsident Jens Stoltenberg und König Harald V. legten am Regierungsgebäude in Oslo einen Kranz nieder. Das Gebäude war durch eine Autobombe schwer beschädigt worden.

Auf der Insel Utøya versammelten sich Überlebende und Hinterbliebene des Massakers. Bei dem Anschlag auf das Feriencamp der Sozialdemokratischen Partei auf Utøya waren 69 zumeist Jugendliche getötet worden, bei dem Anschlag in Regierungsviertel starben acht Menschen.

Ministerpräsident Stoltenberg sieht sein Land ein Jahr nach den Anschlägen gestärkt “als unverändert offene und von Vertrauen geprägte Demokratie”.