Eilmeldung

Eilmeldung

Kämpfe in Syrien wogen weiter hin und her

Sie lesen gerade:

Kämpfe in Syrien wogen weiter hin und her

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kämpfe zwischen Armee und Aufständischen in Syrien wogen weiter hin und her. Einer der Schwerpunkte ist den zweiten Tag in Folge Aleppo, die größte Stadt des Landes. Nach Angaben von Regierungsgegnern hat die Armee dort in mehreren Stadtbezirken zurückgeschlagen. Bisher war Aleppo von der Gewalt vergleichsweise verschont geblieben.

Auch in Teilen der Hauptstadt Damaskus geht die Armee jetzt wieder verstärkt gegen die Aufständischen vor. Das syrische Staatsfernsehen belegt das mit Bildern, die zum einen zerstörte Häuser und leergefegte Straßen zeigen. Zum anderen sind Männer zu sehen, die gefangene Aufständische sein sollen – dazu Waffen und Munition, über die die Rebellen demnach verfügt
haben.

Der Kampf gegen Syriens Machthaber dauert nun schon bald anderthalb Jahre an. In dieser Zeit hat er
sich vom friedlichen Protest zu einem Bürgerkrieg entwickelt, in dem nach Oppositionsangaben zuletzt
jeden Tag Hunderte Menschen getötet wurden.