Eilmeldung

Eilmeldung

Medienmagnat Murdoch verlässt einige Aufsichtsräte

Sie lesen gerade:

Medienmagnat Murdoch verlässt einige Aufsichtsräte

Schriftgrösse Aa Aa

Der Medienunternehmer Rupert Murdoch hat sich aus
den Aufsichtsräten mehrerer seiner Firmen zurückgezogen. Dazu zählt auch News International,
der Ableger seiner News Corporation in Großbritannien. Daneben geht es um Firmen in mehreren anderen Ländern.

Die Mutterfirma begründet Murdochs Rückzug aus den Aufsichtsgremien mit dem bevorstehenden Umbau, bei dem das schrumpfende Zeitungsgeschäft vom profitableren Geschäft mit Film und Fernsehen getrennt werden soll. Nach Plänen vom letzten Monat soll Murdoch dann wieder in beiden Aufsichtsräten sitzen. Den Film- und Fernsehbereich soll er außerdem persönlich führen.

In Großbritannien kommt dazu, dass sich die Murdoch-Unternehmungen scharfer Kritik ausgesetzt
sehen. Gründe dafür sind Abhörskandale, mögliche
Bestechungsfälle und das enge Verhältnis zu führenden Politikern. Mit den Auswirkungen beschäftigen sich mehrere Kommissionen und Ausschüsse.

Der 81-jährige Rupert Murdoch bleibt aber Chef seiner Hauptfirma, der News Corporation – seines Lebenswerks.