Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Syrische Rebellen besetzen Grenzübergänge


Syrien

Syrische Rebellen besetzen Grenzübergänge

In Syrien haben Aufständische die Kontrolle über einen dritten Grenzübergang zur Türkei übernommen, wie türkische Behörden mitteilten. Es handele sich um den Grenzposten Bab al-Salam nördlich von Aleppo.

Bereits am Donnerstag hatten Rebellen den syrisch-türkischen Grenzposten Bab al-Hawa erobert. Sie
setzten dabei Kalaschnikow-Gewehre und Raketenwerfer ein.

Einige der Rebellen zählten nach eigenen Angaben zur Organisation Al-Kaida im Islamischen Maghreb (AQMI). Amateuraufnahmen zeigen Kämpfer, die die “schwarze Flagge des Dschihad” schwenken -möglicherweise wurden sie am Grenzübergang Bab al-Hawa gefilmt, die Angaben konnten jedoch nicht bestätigt werden.

In den vergangenen drei Tagen haben syrische Rebellen mehrere Grenzübergänge in den Irak und die Türkei besetzt, einer der Posten an der irakisch-syrischen Grenze ist irakischen Angaben zufolge
mittlerweile wieder in den Händen der
Regierungstruppen.

Unterdessen reißt der Flüchtlingsstrom in die Nachbarländer Türkei, Libanon und Irak nicht ab.
Die Versorgungslage in Syrien verschlechtert sich zunehmend, während sich Aufständische und Truppen weiterhin schwere Gefechte um die Großstädte Damaskus und Aleppo liefern.

Aktivisten zufolge sind bei Kämpfen allein im Monat Juli rund 2700 Menschen um Leben gekommen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Peking ertrinkt in sintflutartigen Regenfällen