Eilmeldung

Eilmeldung

EU will Mission in Mali unterstützen

Sie lesen gerade:

EU will Mission in Mali unterstützen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union ist bereit, eine afrikanische Stabilisierungsmission in Mali zu unterstützen. Die EU-Außenminister forderten in Brüssel
von der Außenbeauftragten Catherine Ashton
“konkrete Vorschläge” dafür.
Eine Truppe der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft solle unter dem Mandat der Vereinten Nationen eingesetzt werden, hieß es in einer Erklärung.

Die EU-Minister äußerten sich besorgt über die Gewalt im Norden Malis, kritisierten Menschenrechtsverletzungen und drohten mit Sanktionen gegen jene, die den Demokratisierungsprozess bedrohen.

Nach dem Sturz von Präsident Amadou Toumani Touré durch meuternde Soldaten im März hatten Tuareg-Rebellen und mehrere islamistische Gruppen den gesamten Norden Malis unter ihre Kontrolle gebracht. Seitdem wurden die Rebellen aber von den Islamisten aus den Städten Timbuktu, Gao und Kidal vertrieben.

Während die Rebellenorganisation Nationale Bewegung für die Befreiung von Azawad (MNLA) für einen unabhängigen Staat im Norden Malis eintritt, wollen die Islamisten die Scharia einführen.