Eilmeldung

Eilmeldung

Guor Marial: Der einsame Läufer bei den Spielen in London

Sie lesen gerade:

Guor Marial: Der einsame Läufer bei den Spielen in London

Schriftgrösse Aa Aa

So allein wie er auf der Strecke ist, so allein wird Marathonläufer Guor Marial aus dem Südsudan auch bei den olympischen Spielen in London sein. Sein Land nimmt nicht teil. Wenige Tage vor dem Auftakt in London erhielt der Bürgerkriegsflüchtling die Starterlaubnis. Für ihn hat die Teilnahme eine ganz besondere Bedeutung.

Es ist sehr emotional und es stärkt die Hoffnung, besonders die der kleinen Kinder. Es bedeutet viel und mir bedeutet es viel damit die Menschen zu ehren, die für ihre Freiheit gestorben sind, wie auch die 28 Menschen aus meiner Familie und meiner Verwandschaft, die ihr Leben gelassen haben.

Als unabhängiger Teilnehmer wird Marial bei den Spielen geführt. Ein Angebot vom Internationalen Olympischen Komitee, er könne doch für den Sudan antreten, lehnte er verständlicherweise ab. Er wolle nur Spaß haben und laufen, so Marial.