Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Tödliche Anschläge im ganzen Land

Sie lesen gerade:

Irak: Tödliche Anschläge im ganzen Land

Schriftgrösse Aa Aa

Eine blutige Welle der Gewalt hat drei Tage nach Beginn des Fastenmonats Ramadan den Irak erschüttert.

Bei Angriffen von Aufständischen und bei Bombenanschlägen im ganzen Land wurden mehr als 90 Menschen getötet, über 140 wurden verletzt.

In der nordirakischen Erdölstadt Kirkuk etwa explodierten acht Autobomben.

Erst am Sonntag waren bei Bombenanschlägen mindestens 17 Menschen getötet worden, etwa einhundert wurden verletzt.

Der junge Faris aus Kirkuk meint: “Warum tun die Sicherheitskräfte nichts? Nicht einmal während des Ramadan kann Frieden herrschen. Die Regierung sagt, alles sei unter Kontrolle, dabei werden ständig arme Menschen getötet.”

Al-Kaida im Irak hatte am Wochenende in einer Internet-Botschaft angekündigt, die Organisation werde ihre Angriffe verstärken, um eine islamische Republik im Irak zu erschaffen. “Wir werden für eine neue Phase der Gewalt sorgen”, hieß es in der Audiobotschaft.