Eilmeldung

Eilmeldung

Zigaretten als mögliche Ursache für Flammenhölle in Spanien

Sie lesen gerade:

Zigaretten als mögliche Ursache für Flammenhölle in Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

Der Waldbrand in der spanischen Region Katalonien nahe der Grenze zu Frankreich ist außer Kontrolle. Mindestens vier Menschen starben, weitere 24 wurden verletzt, davon 15 schwer. Bei dem Feuer verbrannten bisher 13.000 Hektar Fläche.

Der Regierungschef Kataloniens, Artur Mas, sagte zu der möglichen Ursache, dass Autofahrer Zigarettenkippen aus dem Fenster geworfen hätten.
Die katalanische Feuerwehr ist überfordert. Deshalb sollen zusätzlich Feuerwehrleute eingeflogen werden.

Der Brand war am Sonntag kurz nach 13.00 Uhr nahe der Gemeinde La Jonquera in der Provinz Girona im Nordosten Spaniens ausgebrochen.

Starker Wind erschwert die Löscharbeiten. Die Polizei evakuierte ein Feriencamp mit 74 Kindern und 17 Erwachsenen. Touristen mussten aus Sicherheitsgründen ihre Campingplätze verlassen und wurden in Turnhallen untergebracht.