Eilmeldung

Eilmeldung

"Batman"-Star besucht Verletzte des Amoklaufs

Sie lesen gerade:

"Batman"-Star besucht Verletzte des Amoklaufs

Schriftgrösse Aa Aa

Christian Bale, der Star der “Batman”-Trilogie, hat gemeinsam mit seiner Frau eine Gedenkstätte in der Nähe des Kinos von Aurora besucht. Bale verbrachte auch mehrere Stunden mit den Verletzten des Kino-Attentats und sprach ihnen Mut zu.

Ein Amokschütze hatte bei der Mitternachtspremiere des neuen Batman-Streifens 12 Menschen getötet.

Die Bluttat hat auch eine Debatte über die Gewalt in Hollywoodfilmen losgetreten. Der unabhängigen Filmproduzentin Wang Yuan zufolge wird jedoch alles beim alten bleiben: “Hollywood befolgt keine Richtlinien. Das einzige, was für die Filmindustrie zählt, ist der Profit. Die Produktion von allen Filmen richtet sich nach den Anforderungen des Marktes. In Hollywood kommen und gehen die Trends, aber eines wird sich nicht ändern, Hollywood wird immer versuchen möglichst viel Profit zu machen.”

Amerikas beste Hausfrau, die Fernsehpersönlichkeit und Geschäftsfrau, Martha Stewart, sagte: “Zwei Männer streben derzeit das Präsidentenamt an, keiner von ihnen hat etwas über Waffenkontrolle gesagt. Dabei wären Gesetze dringend nötig, in einer Welt in der schlechte Sachen frei erhältlich sind.”

Von dem nächsten Auftritt des mutmaßlichen Amokschützen James Holmes am kommenden Montag wird es keine Bilder geben. Das entschied der zuständige Richter. Die Anwälte von Holmes hatten darum gebeten, keine Kameras zuzulassen.