Eilmeldung

Eilmeldung

Londoner Verkehr: Nerven und Geduld gefragt

Sie lesen gerade:

Londoner Verkehr: Nerven und Geduld gefragt

Schriftgrösse Aa Aa

Londonern und Besuchern graut es vor dem drohenden Verkehrschaos in der britischen Hauptstadt wegen der Olympischen Spiele. Die Stadt hat extra sogenannte “Games Lanes” eröffnet; auf diesen dürfen aber nur autorisierte Wagen und Busse der Athleten fahren.

Alle anderen müssen im Stau stehen oder in den überfüllten Öffentlichen fahren. Die Londoner U-Bahn wird schon jetzt mit dem Andrang nicht fertig zu werden. Die Klimaanlagen sind überfordert, die Fahrpläne durcheinander.

Der Chef des olympischen Organisationskomitees (LOCOG) Sebastian Coe meint aber, das Wichtigste sei doch ohnehin, dass alle Spaß hätten, und den Transport sieht er nicht als Problem. Er erklärt: “Das ist doch klar, dass was los ist, wenn Millionen Besucher nach London kommen und 17.000 Athleten. Und alle wollen pünktlich dorthin kommen, wo sie hin wollen. Aber das sind die Olympischen Spiele. Lasst Euch den Spaß nicht verderben.”

Eines ist aber sicher: Sollten Sie während der Olympischen Spiele nach London reisen, bringen Sie gute Nerven und viel Geduld mit.